LAGG-Logo


Willkommen
bei der Lenné-Akademie
für Gartenbau und Gartenkultur



Nichts gedeiht ohne Pflege; und die vortrefflichsten Dinge verlieren durch unzweckmäßige Behandlung ihren Wert.

                
Peter Joseph Lenné (1789-1866)

Lenne-neu
Plan Sanssouci-neu

PETER JOSEPH LENNÉ  PLAN VON SANSSOUCI 1816


Was ist die Lenné-Akademie?

Sie ist ein Zusammenschluss von Freunden und Förderern des Gartenbaus und der Gartenkultur, vornehmlich aus Berlin und Brandenburg, der Hauptwirkungsstätte Peter Joseph Lennés. Sie wurde 1997 gegründet und sieht - ganz im Sinne ihres Namensgebers - als ihre Hauptaufgabe die Bildung, insbesondere auf den Gebieten des Gartenbaus und der Gartenkultur.
Peter Joseph Lenné (1789 - 1866) hat u.a. als Direktor der Preußischen Gärten wie kein anderer die Entwicklung von Landschaftsparks und öffentlichem Grün in Deutschland geprägt und dabei nicht nur ästhetische, sondern auch ökonomische, ökologische und soziale Komponeneten zum Tragen gebracht. Diesen bis heute fortwirkenden Gedanken ist die Lenné-Akademie verpflichtet.

Wirkungsziele

Sinn und Zweck des Vereins ist die Bildung. Die Akademie fördert die wissenschaftliche, künstlerische und praktische Ausbildung der verschiedenen Sparten der gärtnerischen Berufe.
Drei Aspekte des Lennéschen Denkens und Handelns bilden die Grundlage der Vereinsarbeit der Lenné-Akademie:

 


Der ökonomische Aspekt
 

Apfelernte


Der soziale Aspekt


 

Die  von Lenné geschaffenen Parks und gestalteten Landschaften waren häufig als Volksparks für die Allgemeinheit geschaffen worden. Sie sollen als Kulturgüter für die Öffentlichkeit erhalten bleiben. Sie sichern zugleich Arbeitsplätze.


.....beeinhaltet die Schaffung wirtschaftlicher Grundlagen zur Sicherung der ökonomischen Stabilität und Erhaltung der der Lehranstalten zur wissenschaftlich-fachlichen Ausbildung

 

Der künstlerische Aspekt hat zum Ziel, die natürlich gestaltete Landschaft zu erhalten, weiträumige Perspektiven Raum zu geben, Sichtachsen und Sichtschneisen sowie kunstvoll gestaltete Wege zu schaffen, durch die sich die prägenden Elemente einer Landschaft für den Menschen noch leichter erschließen lassen.

BUGA-Pyramiden
Flurlandschaft

Der künstlerische Aspekt
 

Die internationale Zusammenarbeit ist als neue Handlungsmaxime hinzugekommen und ergänzt die Lennéschen Vorgaben. Initiativen zum fachlichen Austausch sowie Kontaktpflege zu Institutionen der EU-Mitgliedstaaten und darüber hinaus werden in der Lenné-Akademie gepflegt und unterstützt.


Internationale Zusammenarbeit

Park und Schloss Sanssouci

immer ein Highlight!

image002